Bleckmar

Gemeinde der Stadt Bergen

Jörg Weber der Pyromane“, ballert sich an die Spitze und regiert in Bleckmar

 

Majestäten 2014

Majestäten 2014

Wilhelm Hohls und Horst Hellberg gehören dem Verein seit 50 Jahren an

 

Jörg Weber heißt der Jubiläumskönig in Bleckmar, Nicole Bell wurde neue Damenbeste.

Die Tage des Wartens sind jetzt vorbei, das Bleckmarer Schützenfest war ein voller Erfolg. Auf 100 Jahre blickte der Schützenverein Bleckmar von 1914 e.V. an seinem vergangenen Schützenfest zurück. Am Mittwochabend eröffnete der 1. Vorsitzende Gerhard Evers den Festkommers, an dem die Vereinsmitglieder, zahlreiche geladene Ehrengäste und Schützen und Schützendamen aus den befreundeten Vereinen teilnahmen.

Nach dem Fahneneinmarsch berichteten der 1. Vorsitzende Gerhard Evers und der 2. Vorsitzende Heiko Lehnberg über die vergangenen 100 Jahre des Schützenvereins. Hartmut Ostermann vom Kreissportbund Celle e.V., der Bürgermeister Rainer Prokop, Henning Otte als stellvertretender Landrat, Wilfried Ritzke vom Kreisschützenverband und auch als Vertreter des Niedersächsischen Sportschützenverbandes, überbrachten als Ehrengäste ein Grußwort. Ebenso der stellvertretende Ortsbürgermeister Heinrich Dageförde jun., der Ortsbrandmeister Bernd Bizio, sowie für die Vereine Dr. Ulrich Sander vom Schützencorps Bergen und Manfred Teßmann vom Schützenverein Becklingen. Alle Gäste überbrachten Glückwünsche und bedankten sich mit Geschenken. Die Salinia Sülze umrahmten diese Veranstaltung feierlich mit ihrer Musik. Der Schützenchor der Schützengesellschaft Eldingen und die Aufführung von Mark Schledermann und Markus Holzmüller brachten die richtige Stimmung aufs Festzelt. Im Rahmen des Festkommerses wurden folgende Vereinsmitglieder durch die Vertreter des Kreisschützenverbandes geehrt. Bei den Schützendamen erhielten für 40-jährige Vereinszugehörigkeit, Margritta Fiedler, Ulla Lutze und Inge Zeuch, die Ehrennadel in Gold. Svenja Bizio und Patricia Lehnberg erhielten die Ehrennadel in Silber, für ihre 15-jährige Vereinszugehörigkeit. Petra Hennig erhielt vom Niedersächsischen Sportschützenverband e.V. die Ehrennadel in Bronze für besondere Verdienste im Schützenwesen. Heike Glenewinkel, Andre Hiestermann, Jörg Weber und Bernd Bizio, erhielten die Ehrennadel in Bronze für besondere Verdienste im Verein. Der zweite Vorsitzende Heiko Lehnberg, erhielt die Ehrennadel in Silber. Die Ehrennadel in Gold erhielt der Ehrenoberst Jürgen Grothe. Nachdem Manfred Gallasch auf Grund seiner erfolgreichen Vorstandsarbeit und seiner jahrelangen vorbildlichen Unterstützung des Vereins, zum Ehrenvorsitzenden ernannt wurde und hierfür tosenden Beifall erhielt, wurde der Festkommers mit dem Fahnenausmarsch beendet.

Am Donnerstag hieß es, „o zapft is“. Prinz Manuel eröffnete seinen bayrischen Frühschoppen. Zahlreiche bildhübsche Madls in Dirndl und fesche Burschen in Lederhosen belagerten das Festzelt. Eine rundum gelungene Veranstaltung.

Das Festessen am Freitag übertraf alle Erwartungen. Der noch amtierende König, „Vize“ Hans-Heinrich Ahrens, freute sich über das prall gefüllte Festzelt. Alle waren gekommen, um mit ihm und seiner Angelika, die letzten Stunden seiner Regentschaft, beim 100-jährigen Jubiläum, zu feiern. Doch bevor es mit der Feierei so richtig losgehen sollte, standen erneut die Ehrungen im Vordergrund. Für 50-jährige Vereinszugehörigkeit wurde Wilhelm Hohls geehrt. Walter Holzmüller und Hans-Heinrich Ahrens wurden für 40-jährige, Eckhard Tasto für 25-jährige und Marvin Helmes für 10-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt. Der unter den Schützendamen ausgeschossene Ortspokal, der von unserem ehemaligen Ortsbürgermeister Jürgen Hohls gestiftet wurde, ging wieder an Inge Baltzer, sie gewann nach 2008 und 2013 im Jubiläumsjahr erneut den Pokal.

Der Samstag begann mit dem Ummarsch und dem Abholen des Ehrenoberst Jürgen Grothe. Danach empfing der noch amtierende König „Vize“ den Verein, um seine letzten Stunden als König zu feiern. Auf dem Weg zurück zum Festplatz, wurde beim Ehrenmal zu Ehren der Gefallenen und Vermissten Kameraden beider Weltkriege ein Kranz niedergelegt.

Auf dem Festplatz zurück, begannen die Schützen mit dem Königsschießen. Wie es innerlich bei den Schützen, Schützendamen, Jugendlichen und Kindern aussah, die „drauf gehalten“ hatten, war schwer zu erkennen, denn es gab viele, die im Jubiläumsjahr ganz vorne mit dabei sein wollten. Fast alle, die im Nachhinein proklamiert wurden, mussten ins Stechen und das zum Teil nicht nur einmal, da hieß es Nerven behalten. Dann war es soweit, die Freude bei allen, die bei der Proklamation ihren Namen hörten, war riesengroß. Doch am größten war sie bei unserem „Pyromanen“ Jörg Weber, er hatte sie alle weggeballert, er behielt von Anfang an die Nerven und wurde ohne ins Stechen zu müssen, Jubiläumskönig 2014. Mark Schledermann wurde 1. Minister und Manuel Ahrens 2. Minister. Den Lederorden errang Carsten Glenewinkel. Große Freude auch bei der neuen Damenbesten Nicole Bell, Nina Dawn wurde erste Begleitung, Ilka Gadd zweite Begleitung. Den Lederorden errang Vivien Helmes. Bei der Jugend freute sich Wiebke Schledermann über die Königswürde, erste Begleitung wurde Franziska Schrader und zweite Begleitung Dominik Ewert. Über den Lederorden konnte sich Eric Schledermann freuen. Der neue Kinderkönig heißt Mathis Withoeft, er ließ seinen Bruder Finn Withoeft als 1. Begleitung und Laurenz Soika als 2. Begleitung hinter sich. Die Fachschießsportleiterin Nicole Bell wurde beim diesjährigen Schützenfest zum Leutnant befördert. Vereinsmeister bei den Erwachsenen wurde Manuel Ahrens, bei der Jugend Inga Klut und bei den Kindern Rene Schäfer. Den Gästepokal errang, wie schon im Vorjahr, Hilmar Scholz vom SSV Wardböhmen. Am Abend wurde mit dem neuen Königspaar Jörg und Kathrin Weber auf dem Festzelt gefeiert. Die vier Musiker der Band „The Lucky-Ones“, die mit ihrer Spielsucht weder Langeweile noch schlechte Laune aufkommen lassen, sorgten am Freitag und am Samstag für beste Stimmung.

Der Sonntag war dann der große Tag in Bleckmar, den begannen die Bleckmarer mit dem Marsch, um den „Pyromanen“ zu besuchen. Nachdem die Königsscheibe angebracht und der König uns bewirtet hatte, ging es mit dem Königspaar zurück zum Festplatz. Alle befreundeten Vereine, der SV Becklingen, SV Diesten, Schützencorps Bergen, SV Offen, SSG Wardböhmen, SV Hassel, SV Bollersen, SV Eversen, KKSV Bergen, SSG Hasselhorst und die SGi Sülze, waren geladen um am Sternmarsch teilzunehmen. Ein schöner Anblick für Bleckmar, wenn so viele Vereine mit der musikalischen Begleitung des SZ Walle, SZ Sülze, SZ Eversen und dem Fanfarenzug Bergen durch das kleine Dorf marschieren. Auf dem Festplatz angekommen, spendierte der Verein für mehrere Stunden, Freibier und alkoholfreie Getränke, die regen Zuspruch fanden. Zwar war der Himmel Wolken verhangen und die Temperaturen zeigten sich alles andere als sommerlich, dennoch waren der Schützenplatzplatz und das Festzelt sehr gut gefüllt. All unseren befreundeten Vereinen noch einen herzlichen Dank für die riesige Beteiligung beim Sternmarsch, zum 100-jährigen Jubiläum des Schützenverein Bleckmar von 1914 e.V.

TEXT UND BILDER: ELA UND ECKHARD TASTO